Dynamische Websites mit PHP und MySQL


Vielleicht fragen Sie sich, was man unter „dynamischen Websites” eigentlich verstehen soll. Fangen wir mit dem Gegenteil an: Statische Websites.


Statische Websites verwenden nur die Inhaltselemente, die mit Hilfe von HTML und CSS bereitgestellt werden können. Das sind im engeren Sinne Texte und Bilder. Weder HTML noch CSS sind von sich aus in der Lage, auf Userinteraktionen einzugehen und das Aussehen der Webseite entsprechend von Eingaben oder Bedingungen automatisch zu verändern.


Statische Webseiten erinnern an einen Prospekt oder Flyer, der mit Webdesignmitteln für die Anzeige im Browser aufbereitet wurde. Der User kann solche Seiten wie ein Leser nutzen, hat aber kaum Eingabemöglichkeiten. Bereits eine einfache Suchfunktion sprengt streng genommen schon die Bezeichnung „statische Website”.


Wenn es darum geht, die Statik aufzubrechen, ist oft der erste Schritt, Bewegung in die Seite zu bringen. Dafür wird Javascript eingesetzt. Früher war dafür auch Flash eine oft verwendete Möglichkeit. Da aber viele Endgeräte Flash nicht mehr unterstützen, geht der Trend eindeutig zu Javascript.


Mit Javascript lässt sich das Aussehen dynamisieren. Wenn man von dynamischen Webseiten spricht, meint man aber meistens dynamisch generierte Inhalte.


Bei dynamisch generierten Webseiten sind Inhalt und Aussehen stark getrennt und die sich schnell verändernden eigentlichen Inhalte sind nicht im HTML Code vorhanden, sondern werden aus Datenbanken ausgelesen. Sie werden mit HTML- bzw. CSS- Vorschriften in Form gebracht. Für die Pflege von Websites hat dies den Vorteil, dass man nicht immer den HTML-Code komplett ändern muss, wenn inhaltliche Änderungen wie das Hinzufügen von einigen Sätzen oder Austauschen von Bildern nötig sind. In der HTML-Datei verwendet man an Plätzen, an denen variabler Inhalt erscheinen soll, Platzhalter. Dies sind Variablen, die vom Server beim Aufruf der Seite mit dem Inhalt gefüllt werden. Der Inhalt wird dabei aus der Datenbank ausgelesen.


Der Zugriff auf die Datenbank erfolgt mit Hilfe von entsprechenden PHP-Befehlen. Welche Rolle der Text auf der Webseite hat, also ob es sich um eine Überschrift, einen Absatz oder ein Listenelement handelt, wird durch HTML-Vorschriften festgelegt. Wie der Text aussieht (Schriftart und -größe sowie Farbe) ist in der CSS-Datei festgelegt.


Wenn Sie Inhalte und Aussehen derart trennen möchten, sollten Sie auf jeden Fall ein Webhosting-Paket mit PHP- und MySQL Unterstützung wählen.


Planen Sie eine Website mit eher statischen Inhalten, was für sehr einfache Websites ausreichend ist, können Sie auf PHP und MySQL verzichten.


Weitere Themen in diesem Zusammenhang: