Glückwunsch! 🍾 PHP wird 25 Jahre alt

Hand zeigt auf Computermonitor mit Codefragment

Am 8.Juni vor 25 Jahren veröffentlichte Rasmus Lerdorf seine Personal Home Page Tools unter dem Akronym PHP/FI. Das „FI“ stand für Form Interpreter. Heute steht PHP für „PHP: Hypertext Pre Processor“ (man muss die Abkürzung rekursiv lesen). Ohne PHP gäbe es heute kein Joomla, kein Drupal, kein WordPress.

Mit Lerdorf haben wir 2018 in Dortmund gesprochen. Anlass war damals der Übergang von PHP5 auf PHP7. Das Interview ist in einer goneo-Podcast-Episode verarbeitet, zu hören im goneo-Blog. Etwa ab 11 Minuten 25 Sekunden kommt das Interview.

Beitrag aus August 2018 im goneo Blog
Auch WordPress erinnert an die Geburtsstunde von PHP.

goneo-clickStart: Einige Updates für Drupal, Matomo, Joomla, Prestashop, ownCloud, Nextcloud

Zu den wichtigeren Updates, die die Communities hinter den diversen Open-Source-Anwendungen zum Jahresende veröffentlicht haben, gehört Drupal, das nun die Releasenummer 8.8.0 trägt. Mit dieser Version bricht Drupal die Rückwärtskompatibilität zu PHP 5. Die neuen Releases wollen nun PHP 7.x vorfinden.

„goneo-clickStart: Einige Updates für Drupal, Matomo, Joomla, Prestashop, ownCloud, Nextcloud“ weiterlesen

Mit goneo und WordPress – so erstellst du deine Website

mit goneo WordPress hosten

Aller Anfang ist schwer, sagt es sich lapidar. Wer sich in das Thema Webseitenerstellung einarbeiten möchte oder muss, benötigt viel Zeit. Alternativ dazu helfen Agenturen und Webdesigner weiter. Homepagebaukästen versprechen Komfort und kurze Fertigstellungszeiten. Doch der Preis dafür ist ein Verlust an Flexibilität und die Bindung an das spezielle System eines Herstellers. Und dann gibt es noch Open-Source-Webanwendungen wie WordPress.

„Mit goneo und WordPress – so erstellst du deine Website“ weiterlesen

goneo stellt auf Kunden-Webservern PHP 7.3 bereit

Seit Anfang August können Kunden von goneo neben den Versionen 7.1 und 7.2 auch die aktuelle stabile Ausgabe der Skriptsprache PHP 7.3 benutzen. Die Umschaltung ist ganz einfach im goneo-Kundencenter unter dem Menüpunkt „Webserver“ möglich.

PHP 7.3 setzt den Fahrplan der erfolgreichen Version 7 fort. Im Vergleich zu PHP 5 bietet diese eine allgemein bessere Performance. Kleinere Webprojekte profitieren vor allem durch schnellere Seitenauslieferung. Besonders bei hauptsächlich dynamisch erzeugten Websites macht sich dies bemerkbar. Dies ist heute der Regelfall. Open-Source-Contentmanagementsysteme wie WordPress oder Joomla arbeiten genau so.

„goneo stellt auf Kunden-Webservern PHP 7.3 bereit“ weiterlesen

Wichtig: PHP 5.6 bei goneo nur noch bis 31.7.2019

Im Juli endet die Unterstützung für PHP 5.6 bei goneo.

Wer als Kunde von goneo noch eine oder mehrere Websites mit PHP 5.6 betreibt, sollte jetzt handeln. PHP 5.6 hat seit Jahresende 2018 den Status end of life. Das bedeutet: Die Herausgeber werden den Entwicklungszweig 5 nicht mehr weiterverfolgen und keine weiteren Versionen unter PHP 5 herausgeben.

„Wichtig: PHP 5.6 bei goneo nur noch bis 31.7.2019“ weiterlesen

Laufende Serverupdates: PHP 7.1 als goneo-Standardversion

In dieser Woche (19.11. bis 23.11.2018, Kalenderwoche 47) bekommen viele Server aktualisierte Software auf Betriebssystemebene. Es handelt sich um viele neue Unterversionen einzelner Module, Programmpakete und Patches, die von diversen Herstellern und  Herausgebern zur Verfügung gestellt werden. In diesem Zuge ersetzt nun PHP 7.1 die Version PHP 5.6 als Standardversion bei und alle Webspaces, deren PHP-Version bislang PHP 5.6 war, wurden mit dem Update auf PHP 7.1 umgestellt. Eine Umschaltung auf PHP 7.2 oder PHP 5.6 ist im goneo-Kundencenter möglich.
In den meisten Fällen wird man als Webseitenbetreiber von der Umstellung nichts spüren. Es kann allerdings einige Ausnahmen geben. Dazu einige Hintergrundinformationen in diesem Beitrag.
„Laufende Serverupdates: PHP 7.1 als goneo-Standardversion“ weiterlesen

Wirbel um den Verhaltenscodex für die Entwickler von SQLite

SQLite ist ein Open-Source-Projekt für ein schlankes Datenbanksystem und bietet den Vorteil, Informationen auf dem Server mit SQL-Befehlen speichern und abrufen zu können, auch ohne weitere Software wie etwa MySQL. Wegen des „Code of Conduct“, also einer Art Verhaltensrichtlinie für die Entwickler, ist SQLite in die Diskussion gekommen.
Dass ein Projekt auf alte, religiös basierte Regeln zurückgreift, ist ungewöhnlich. Versuche, das Thema Ethik in der Informationstechnologie zu etablieren, scheinen derzeit aber aktuell zu sein. „Debating Ethics – Dignity and Respect in Data Driven Life“ war auch der Titel der 40. internationalen Datenschutzkonferenz in Brüssel Im Oktober 2018, wo auch „WWW-Erfinder“ Sir Berners-Lee auftrat.
„Wirbel um den Verhaltenscodex für die Entwickler von SQLite“ weiterlesen

PHP7-Verbreitung in der weltweiten Serverlandschaft: Langsam, aber alternativlos

Ende des Jahres wird PHP 5.6 zum alten Eisen gehören. So wie PHP 5.3, 5.4 und 5.5 schon ausgemustert wurden, wird auch die letzte Version unter dem Major Release 5 bald keine Weiterentwicklung mehr erfahren. Das Problem: Weltweit sind es etwas mehr als 62 Prozent an Servern im Internet, die PHP in einer Unterversion von 5 bereitstellen.
Dies könnte mit dem Jahreswechsel zum Sicherheitsproblem werden. Entsprechend alarmistische Meldungen waren in der letzten Woche zu lesen. Bei goneo gibt es schon seit längerem PHP 7, aktuell in den Versionen 7.1 und 7.2. Auch PHP 5.6 ist aus Kompatibilitätsgründen noch verfügbar, denn nicht alle Webanwendungen vertragen PHP7. Dennoch ist es jetzt höchste Zeit, die Skripte für PHP 7 fit zu machen. Und tatsächlich: Das Server-Ökosystem bewegt sich weltweit, wenn auch langsamer als es viele erhoffen.
„PHP7-Verbreitung in der weltweiten Serverlandschaft: Langsam, aber alternativlos“ weiterlesen