15 Jahre goneo – Podcast-Episode zum Jahresende

Winter Minden 2021

In dieser Episode

  • 15 Jahre goneo (2006-2021) 15 Jahre goneo: E-Mail mit eigener Domain, Server und Webhosting-Pakete. Alles sehr günstig und unter dem Motto „so einfach ist das“
  • Mirco Nontschew war „Markengesicht“ bei goneo – Todesnachricht löste Bestürzung aus
  • goneo easyPage Version 3.0. Damit ist von der einfachen Landingpage bis hin zum direkten online Produktverkauf alles möglich. Einsteigergeeignet, auch für Profis interessant.

    Der Link zur Demoversion (ohne Anmeldung, Arbeitsergebnis downloadbar): https://ep.goneo.de/de-DE/brand/2764508

Wir wünschen frohe Weihnachten.

goneo Webhosting und Webmacher Podcast, Episode 5 von 2021 (22.12.2021, MP3-Audio)

Calm Technology goneo Webmacher Podcast

Das Web ist einfach, allgegenwärtig und wird auch von VR und AR nicht abgelöst. Da sind wir sicher.
  1. Calm Technology
  2. 15 Jahre goneo, neue easyPage Version 3.0
  3. Diese Fehler solltest du als angehender Website-Betreiber vermeiden
  4. Was ist eine gute Website?
frohe Weihnachten wünscht goneo
… und alles Gute!
Spotify
Apple
RSS

easyPage 3.0: So einfach gelingt der Start

arbeiten mit goneo easyPage 3.0

goneo easyPage ist ein Webbuilder, der wie ein Homepagebaukasten funktioniert. Damit kann jeder, auch ohne Vorkenntnisse, eine eigene Website erstellen.

Ausgangspunkt sind fertige Vorlagen, die in vielerlei Hinsicht verändert werden können. Damit sind sehr individuelle Websites machbar. Inhalte wie Text, Bilder, Videos oder einzubettende Elemente können direkt an der Stelle platziert werden, an der sie erscheinen sollen.

Dabei sorgen die Vorlagen dafür, dass die Seite gut gestaltet ist. Passende Bilder sind schon enthalten. Man kann sie natürlich austauschen. Du kannst sie gegen eigene ersetzen. Vielleicht aber findest du auch in der Bildersammlung etwas Passendes.

Hier beschreiben wir, wie ein schneller Start zur eigenen Website gelingt.

„easyPage 3.0: So einfach gelingt der Start“ weiterlesen

Wartung unserer Server in der zweiten Kalenderwoche 2022

engineer holding laptop

In der zweiten Kalenderwoche des neuen Jahres wollen wir die Server-Plattform einer umfassenden Wartung unterziehen.

Bei dieser Gelegenheit spielen wir neue Software ein. Viele Hersteller von diversen Komponenten haben zwischenzeitlich neue Releases veröffentlicht.

Diese Wartungsarbeiten haben das Ziel, Performance und Sicherheit zu optimieren. Es handelt sich um ein reguläres Update. Solche Updates finden in der Regel einmal im Quartal statt.

Wir beginnen am 10.1.2022 und brauchen bis voraussichtlich 14.1.2022.

Während dieser Wartungsphase werden Ihre Websites einmalig kurz nicht erreichbar sein. Wir rechnen mit einer Dauer von etwa zehn Minuten. Leider können wir den konkreten Tag oder Zeitpunkt nicht genauer eingrenzen.

Angriffe auf WordPress und bestimmte Erweiterungen

person in black hoodie hacking a computer system

Eine Warnung an alle Webseitenbetreiber, die WordPress als Basis und bestimmte Erweiterungen nutzen: Nach Angaben mehrerer Sicherheitsservices drohen massive Angriffe. Ziele sind die Plugins PublishPress Capabilities (2.3 oder älter), Kiwi Social Plugin (2.0.10 oder älter) , Pinterest Automatic (4.14.3 oder älter) sowie WordPress Automatic (3.53.2 oder älter). Bei diesen Pluginversionen handelt sich nicht um die neusten Releases.

Was die Angriffe bewirken und wie du die Lücken schließen kannst, liest du in diesem Beitrag.

„Angriffe auf WordPress und bestimmte Erweiterungen“ weiterlesen

Mirco Nontschew ist tot

Mit Bestürzung haben wir die Todesnachricht von Mirco Nontschew aufgenommen. Der deutsche Comedy-Star wurde am vergangenen Wochenende in einer Berliner Wohnung leblos aufgefunden. News-Sites meldeten seinen Tod.

In der Anfangszeit von goneo, 2007, erschienen viele Bilder von Mirco Nontschew, in unseren Anzeigen, auf Webseiten und in Prospekten. Damals war der Comedian als Newcomer unter anderem aus der RTL-Sendung „Samstag Nacht“ bekannt.

Es gab seinerzeit zwei Fototermine mit Mirco Nontschew in Berlin. Kolleginnen und Kollegen, die das Shooting damals begleitet haben, erinnern sich an einen authentischen, nahbaren Profi ohne Starallüren. Es war jemand, der sich blitzschnell in jede Situation einfinden konnte. Er „lieferte“ sofort. Er setzte die Idee der Fotografen punktgenau um und brachte eigene Anregungen ein. Es war sehr angenehm, mit Mirco Nontschew zu arbeiten. Jemand mit hoher Präsenz vor der Kamera. Schlagfertig, witzig, extrem agil und und immer aktiv.

In unseren Datenarchiven liegen viele Aufnahmen, die diese Erinnerungen widerspiegeln.

Einigen Eindruck hinterließ Mirco Nontschew in Zusammenhang mit goneo bei einem großen, aber eher unfreiwilligem Publikum als kurzzeitig die deutsche Domain von Google durch einen kk-Antrag falsch konnektiert worden war. „kk“ stand für Konnektivitätskoordninierung. Es handelte sich um einen aus heutiger Sicht recht einfachen und eher unsicheren Prozess, um einen Domainnamen von einem Provider zu einem anderen umzuziehen. Dies hatte damals einfach jemand mit der Domain von Google versucht. Und dieser jemand hatte Erfolg. In Mountain View wurde man nervös. In Europa war längst später Abend.

Daher sah jeder, der am 21.1.2007 ab 20:30 Uhr die deutsche Domain von Google aufrief, nicht die Suchmaschine auf dem Monitor. Statt dessen erschien eine Standard-Seite von goneo. Diese Seite wird automatisch gezeigt, wenn unter einer Domain keine Inhalte hinterlegt sind. Diese generische „no content“-Seite war illustriert mit einer Aufnahme von Mirco Nontschew. Er war seinerzeit, wie man heute sagen würde, als Markenbotschafter für goneo engagiert.

Daher erfüllt uns die Nachricht aus Berlin mit Betroffenheit.