WordPress-Plugin „Google Site Kit“ hat ein kritisches Problem

Wie verschiedene Medien unter Berufung auf Wordfence (hier der Blogbeitrag dazu) berichten, ist eine kritische Sicherheitslücke im WordPress Plugin von Google entdeckt worden. U.a. berichtet t3n darüber.

https://t3n.de/news/kritische-site-google-kit-1280094/

Originalbeitrag bei Wordfence

Mittlerweile gibt es einen Fix für das Plugin. Ohne Fix ist ein Angreifer eventuell in der Lage, Zugriff auf die Google Search Console nehmen zu können. Dies ist eine zentrale Seite, die Google speziell für Webseitenbetreiber eingerichtet hat.

Version 1.8.0 hat das Sicherheitsproblem nicht mehr.

Wie hat Corona Ihre Arbeitssituation verändert? Ergebnisse einer Umfrage unter goneo-Nutzern

COVID-19 hat vieles verändert. Für die meisten auch die Arbeitssituation. In der Phase als das Coronavirus die Regierung zu Lockdown-Maßnahmen veranlasst hat, starteten wir eine Onlinebefragung mit einem Fragebogen, die sich an unsere Kunden richtete. Es ging uns darum, besser einschätzen zu in welchen Aspekten welche Änderungen durch COVID-19 zum Tragen kamen.

Zu diesem Thema gibt es auch eine Episode im goneo Webhosting- und Webmacher-Podcast.

goneo Podcast Episode 08/02 vom 30.4.2020
„Wie hat Corona Ihre Arbeitssituation verändert? Ergebnisse einer Umfrage unter goneo-Nutzern“ weiterlesen

Post-Corona-Arbeitswelt: Bürojobber würden auch dauerhaft im Home Office bleiben

work at home

Covid-19 ist ein Virus, der das Potential hat, die Arbeitswelt zu verändern. In den Lockdownphasen der Coriona-Pandemie haben Arbeitgeber überall auf der Welt versucht, Infektionen zwischen Mitarbeitern zu vermeiden, indem diese entgegen aller betrieblichen Gepflogenheiten im Home Office arbeiteten.

Oft wurde in großer Eile das nötige Equipment beschafft und die technischen Voraussetzungen geschaffen. Doch dies scheint bei Nutzern auf Anerkennung zu stoßen.

„Post-Corona-Arbeitswelt: Bürojobber würden auch dauerhaft im Home Office bleiben“ weiterlesen

So geht es weiter mit Nextcloud

Zur Zeit beschäftigen sich viele mit Nextcloud oder owncloud. Beides sind auf PHP basierende Webanwendungen, mit denen jeder in der Lage ist, einen eigenen Cloud-Speicher zu verwirklichen. Die Größe des Speichers hängt dabei vom gewählten Webhosting-Paket ab. Beide, Nextcloud sowie das Projekt, aus dem Nextcloud hervorgegangen ist, ownCloud lassen sich mit der clickStart-Funktion von goneo kinderleicht installieren.

„So geht es weiter mit Nextcloud“ weiterlesen

Zoom in der Kritik: Google verbietet Mitarbeitern die Nutzung

In der aktuellen Corona-Krise, die nun auch die USA voll erfasst hat, schicken viele Unternehmen die Mitarbeiter ins Home Office. Die Teams suchen nach Mittel und Wegen, um miteinander zu kommunizieren und Arbeitsergebnisse zu produzieren.

Viele landen bei der Suche nach geeigneten Kommunikationstools bei Zoom, einer kommerziellen Lösung für Online-Videokonferenzen.

„Zoom in der Kritik: Google verbietet Mitarbeitern die Nutzung“ weiterlesen

WordPress 5.4 Final ist da -bereit bei goneo clickStart

Das neue WordPress-Release 5.4 trägt den Namen „Adderley“, nach WordPress-Tardition benannt nach einem Jazzmusiker, in diesem Fall Nat Adderley.

Ab sofort können goneo-Kunden mit einem Webhosting- oder Server-Paket das neue Release des beliebten Content Management Systems WordPress installieren – oder bestehende Installationen auf den neusten Stand bringen.

Wer die Webanwendung neu aufsetzen will, kann die Funktion „clickStart“ von goneo nutzen. Diese ist im goneo-Kundencenter zugänglich, sofern man einen bestehenden Webhosting- oder Serververtrag hat.

Bestehende Installationen lassen sich automatisch installieren, indem man sich in WordPress als Administrator einloggt und über das Dashboard das Update anstößt.

„WordPress 5.4 Final ist da -bereit bei goneo clickStart“ weiterlesen

Im Krisenmodus: Small Business in Zeiten von Corona

Corona Kriose small business

😷 Es ist aktuell noch nicht absehbar, wie sich die Coronakrise wirtschaftlich auswirken wird. Experten gehen mittlerweile von einer Rezession aus, die Deutschland erfassen wird.

Die Regierung versucht mit Steuergeld einen harten Aufschlag abzufangen und hat vielfältige Programme aufgelegt.

Viele kleine Unternehmen, Alleinselbständige (Freelancer), Restaurant- und Shopbetreiber mussten ihre Aktivität herunterfahren und erleiden massive Umsatzeinbußen. Der Überlebensmodus wurde aktiviert. Was sollte man angesichts der Situation nun unternehmen, um wenigstens mit einem blauen Auge davon zukommen – oder sogar mittel- und langfristig Vorteile zu generieren?

Fünf Punkte, die helfen, durch die Krise zu navigieren.

„Im Krisenmodus: Small Business in Zeiten von Corona“ weiterlesen