Wir kümmern uns und updaten die virtuellen Maschinen

Serverupdate goneo
Die Sicherheitsproblematik mit CPUs diverser Hersteller hält uns natürlich auf Trab.
Nun gibt es ein Update für virtuelle Maschinen, das wir in den frühen Morgenstunden am Donnerstag, 25.1.2018 einspielen wollen.
Die Arbeiten werden durch unser Server- und Admin-Team nacheinander erledigt. Dabei erhält eine Maschine nach der anderen Maschine die zur Verfügung stehenden Sicherheitspatches.
Die betreffenden Kunden haben wir per Mail informiert. In dieser Mail steht auch der Zeitraum, in der man mit einer kurzen Downtime rechnen muss. Wir werden uns beeilen.

Dropbox schließt inaktive Konten – OwnCloud kann Alternative sein

Der Onlinespeicherdienst Dropbox hat vor einiger Zeit damit begonnen, Konten zu schließen, in die sich der Eigentümer mit seiner E-Mailadresse seit geraumer Zeit nicht mehr eingeloggt hat.
In einer Mail kündigt Dropbox an, den Gratisaccount zu schließen und die darin befindlichen Daten zu löschen. Wer über Alternativen nachdenkt, der kommt an OwnCloud nicht vorbei.
„Dropbox schließt inaktive Konten – OwnCloud kann Alternative sein“ weiterlesen

DROWN zeigt es erneut: Serverupdates sind mehr als ein Luxus

Ein Managed Server kann vor unangenehmen Situationen schützen. Erst kürzlich ist ein Sicherheitsproblem gefunden worden, das als DROWN-Attacke durch die einschlägige Presse gegangen ist. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie hat eine Liste von verletzbaren Servern zusammengestellt. Viele IP-Adressen waren darauf zu finden.
„DROWN zeigt es erneut: Serverupdates sind mehr als ein Luxus“ weiterlesen

Shared oder dediziert? Welche Servervariante ist die richtige?

Wir werden oft gefragt, wo denn der wichtigste Unterschied zwischen einem Shared Hosting Paket und einem eigenen Server (einem dedizierten Server) liegt. Kurz gesagt: Der Mieter eines eigenen Servers nutzt die gesamte Maschine alleine. Das schlägt mit höheren Kosten zu Buche, ist aber für viele Anwendungsgebiete das Mittel der Wahl, da man als Betreiber einer Website sicher sein muss, dass die Seite schnell und sicher läuft.
Für ernsthafte Webanwendungen, Blogs oder Onlineshops ist ein eigener Server sicher nicht verkehrt. Und wenn dieser Server vom Anbieter verwaltet wird, ist der Umgang damit auch nicht schwieriger als der eines kleinen Webhostingpakets.
„Shared oder dediziert? Welche Servervariante ist die richtige?“ weiterlesen

So verursacht Hosting keine grauen Haare

Lassen Sie sich keine grauen Haare wachsen: Shared Hosting ist ein einfaches und sicheres Hostingkonzept, das keine tiefen Kenntnisse in Servertechnologien oder Linux voraussetzt. Auch in Zeiten, in denen viel über Cloud-Computing geredet wird, ist das Shared Hosting Konzept für viele Einsatzzwecke das Mittel der Wahl. Unter welchen Bedingungen das besonders preisgünstige Shared Hosting das richtige ist, zeigen wir in einer Tabelle.

Tabelle Voransicht
Unsere Tabelle vergleicht Einsatzszenarien und Hostingkonzepte (bitte auf auf das Bild klicken, um zur Tabelle zu springen).

„So verursacht Hosting keine grauen Haare“ weiterlesen

Neos 2.0 auf einem Shared Server (goneo Homepage Paket)

In einem kürzlich veröffentlichtem Beitrag haben wir geschildert, wie man Neos 2.0 (das aus der Historie von Typo3 hervorgegangene neue Content Management System) auf einem goneo Webserver installieren kann.

Screenshot Neos 2.0 Backend auf goneo Managed Server
„Create great content“ – das möchte Neos 2.0 seinen Nutzern so einfach wie möglich machen. Wir erklären, wie man die die neue Version, die sich von Typo3 mittlerweile komplett abgespaltet hat, auch auf goneo Shared Hosting Produkten zum Laufen bringt.

Die Webserver von goneo sind als Managed Server ausgeführt. Das bedeutet: Sie werden von fachkundigen Administratoren betreut, die das Betriebssystem sicher und aktuell halten. Daher hat der Kunde keinen Rootzugang und kann Systemdateien wie die Vhost-Einträge nicht ändern. Wir haben gezeigt, wie man Neos auf diesen Systemen installieren kann und überprüfen heute, ob das auch mit Shared Server Tarifen funktioniert.
„Neos 2.0 auf einem Shared Server (goneo Homepage Paket)“ weiterlesen

Neos 2.0 CMS auf goneo installieren

Screenshot Neos 2.0 Backend auf goneo Managed Server

Vor kurzer Zeit ist Typo3 in der Version 7.4 veröffentlicht worden. Diese Version gehört zur der etablierten Typo3 Line mit der Versionsgeschichte 4, 6 und nun 7. Seit 2006 existiert ein neuer Entwicklungszweig von Typo3 , der zu „Neos“ geführt hat. Die erste Version erschien Ende 2013. Mittlerweile liegt die Version 2.0 vor. Wir untersuchen, wie sich auf goneo Servern installieren lässt.
„Neos 2.0 CMS auf goneo installieren“ weiterlesen

Mehr Speicher für Webserver Business M: Wir packen ein halbes GB RAM oben drauf

Ein halbes Gigabyte mehr Arbeitsspeicher für die virtuellen Server von goneo

Die goneo Webserver Business M – Produkte werden ab sofort mit mehr Arbeitsspeicher ausgeliefert. Dies erhöht die Stabilität und die Performance noch weiter. Sowohl für neue als auch bestehende Kunden ist dies kostenneutral. Der monatliche Tarifpreis beträgt weiterhin 13,95 Euro, Mehrwertsteuer inklusive.
„Mehr Speicher für Webserver Business M: Wir packen ein halbes GB RAM oben drauf“ weiterlesen

Was kann unser goneo Webserver Business?

Symbolisches Bild des dedizierten, virtuellen Servers von goneo

Ein eigener Server ist in der virtualisierten Variante besonders günstig und bringt die Vorteile eines eigenen, dedizierten Systems mit.
Bei goneo ist der Webserver Business ab 13,95 Euro im Monat zu haben. Das System wird von goneo gemanagt. Vorteil: Kein Stress in Punkto Sicherheits- und Betriebssystemupdates. Darum kümmern sich die Serveradministratoren von goneo. Außerdem ist der Server rund um die Uhr überwacht. Gibt es ein Problem, werden die diensthabenden Techniker alarmiert.
„Was kann unser goneo Webserver Business?“ weiterlesen

Was macht goneo eigentlich im Bereich Cloud Computing?

cloud_bild
Große Unternehmen profitieren schon lange von Cloud – Technologien. Das Konzept hat sich durchgesetzt und ist nun sowohl auch für kleine (und kleinste) Unternehmen als auch für Privatleute nicht mehr wegzudenken. Auch bei goneo setzen wir mit unseren Produkten auf Virtualiserung von Serverhardware und die Cloud. Manche unserer Cloud-Produkte sind sogar kostenlos.
„Was macht goneo eigentlich im Bereich Cloud Computing?“ weiterlesen