Post-Pandemic-Überlegungen zum eigenen Unternehmen: Weitermachen – wenn ja, wie? goneo Podcast-Episode 2 aus Season 3

Sommer 2021: Phising, PHP7 und 8, Corona-Ende

Im Sommer 2021 scheint die Corona-Pandemie im Zaum zu sein. Aber warten wir, wie sich die Delta Variante entwickelt.

Viele Betreiber gerade kleinerer Unternehmen mit vielleicht drei oder vier Mitarbeitern stehen vor Fragen mit weitreichender Bedeutung: Corona hat das Geschäft sehr verändert. Einige haben den Zug der Digitalisierung gerade noch erreicht und sind vielleicht im letzten Moment aufgesprungen.

Andere verlassen sich auf Posting in Facebook, Instagram, experimentieren mit Youtube oder TikTok – und vernachlässigen die eigene Website. Das könnte zur Falle werden, denn in Social Media muss man jeden Tag, mit jedem neuen Post wieder für Sichtbarkeit sorgen. Und man ist auch als Unternehmen dem Wohl der fremden Plattform ausgeliefert. Wer kennt nicht die berühmten „Abstrafungen“ auf Instagram, wenn der Algorithmus dort wieder falsch-positive Entscheidungen trifft? Die eigene Website ist essentiell.

Gerade Einzelunternehmer hadern mit sich und denken vielleicht ans Aufgeben. Warum es sich lohnt, sein Small Business weiter zu betreiben: https://www.goneo.de/blog/2021/07/12/dranbleiben-optimiere-deine-onlinepraesenz-schaffe-sichtbarkeit/

Phishing und Hacking sind die Pest unserer Zeit. Nutze das Sicherheitsfeature 2FA: https://www.goneo.de/blog/2021/07/05/mehr-sicherheit-auch-vor-phishing-versuchen-jetzt-2fa-aktivieren/

Weitere Shownotes:

https://w3techs.com mit Analysen zu Open Source und Webtechnologie
https://httparchive.org/reports mit technischen Reports

Spotify
Apple
RSS

Eine Antwort auf „Post-Pandemic-Überlegungen zum eigenen Unternehmen: Weitermachen – wenn ja, wie? goneo Podcast-Episode 2 aus Season 3“

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    sehr geehrte Diversinnen und Diverse,
    sehr geehrte sonstige Genderlück*_Innen,
    sehr geehrte Virinnen und Viren (gekrönt oder ungekrönt),

    als Alternative zur Selbständigkeit oder der devot-gewerblichen Daseinsfürsorge (Angestelltentum) kann auch das Pensionistentum sowie der gewaltfreie Eintritt in die Rente empfohlen werden. In den beiden zuletzt genannten Varianten kann der Betroffene eine Weisungsgebundenheit vermeiden und den Tag individuell strukturieren, was allerdings für einen großen Teil wohl eine unüberwindbare Hürde darstellen könnte.

    Zum Thema PHP 8:
    Grundsätzlich hat sich PHP von einem dynamischen Homepage-Tuning-Tool zu einer reifen, den üblichen Standards entsprechenden Sprache entwickelt. Kritische Stimmen gegenüber PHP sind seit PHP 7 wesentlich versöhnlicher geworden (eigene Empirik).
    Bei jeder Versionsumstellung fällt aber auf, dass Software durchaus (insbesondere wenn Sie aus vielen Einzelkomponenten besteht) umständlich anzupassen ist, sofern der eigentliche Entwickler sich zurückgezogen hat, die Software allerdings noch unersätzlich erscheint. Hier kann der Arbeitseinsatz mitunter sehr hoch ausfallen.
    Aus meiner Sicht scheuen sich einige kleine Betreiber dann verständlicherweise vor der Erneuerung.

    Zum Thema CMS:
    Mitunter kommt es bei neueren Versionsentwicklungen zu entscheidenden Änderungen des Softwareaufbaus, der einer „Verschlimmbesserung“ gleichkommt.
    Es kann unter Umständen (das Können vorausgesetzt) von erheblichem Vorteil sein, ein eigenes, proprietäres System zu entwickeln, das nur an die sprachlichen Veränderungen angepasst werden muss, in der es geschrieben wurde. Die Funktionalität kann so vollständig den eigenen Ansprüchen angepasst bleiben. Da erspart man sich viele progress-katalysierte phänotypisch-degenerative Veränderungen die kopfhäutlichen Anhängsel.

    Ansonsten verabschiede ich mich mit Lob zu diesem Podcast-Format, das durchaus höherfrequenter erscheinen kann. Für aktive Netzinteressierte ein immer wieder netter Monoplausch zum Mithören. Ich verziere diesen Content daher hochmotiviert mit meinem tagesaktuellen Elaborat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.