.pizza – Top Level Domain mit konkreter Aussage

Was wird es wohl bei https://beimario.pizza geben?

Sicher keine Bratwürstchen oder Leberkäse mit Sauerkraut. Naheliegender ist, dass Mario italienisches Essen serviert. Oder liefert. Oder beides. Inbesondere eben Pizza.

Dieses Domainszenario ist erfunden. Die Domain ist (zumindest am Tag der Erstellung dieses Posts) noch nicht registriert.

Finde deine .pizza Domain

Pizza kann beides sein: Ein italienisches Gericht für ein gemeinschaftliches kulinarisches Erlebnis in einem gediegenen bis nüchtern-modernistischem Restaurant oder vielfältiges Fast Food. Also ein bisschen wie neuerdings Sushi, das es traditionell gibt oder in individuellem Fushion Style.

Vielleicht passt Pizza auch in die Kategorie Convenience Food, schließlich ist nichts praktischer als eine Tiefkühlpizza, die man nach eigenem Gusto belegen kann.

Wer „pizza“ als Suchbegriff bei Google eingibt, stellt fest, wie umkämpft der Begriff ist. Das gilt für den lokalen oder regionalen Suchmarkt, das gilt aber auch auf internationaler Ebene, denn das Keyword ist in der Welt allgegenwärtig.

Laut Keywordplaner von Google Ads kann ein Werbetreibender, der das Keyword Pizza belegen will, mit einem Klickpreis von 0,80 bis 0,90 Euro pro Klick rechnen. Dieser Wert dürfte unterschätzt sein. Google unterstellt bei der Prognose, dass der Werbekunde 2.100 Euro pro Tag an Budget zur Verfügung hat. Das ist selbst für große Lieferplattformen unrealistisch: 0,7 Millionen Euro pro Jahr für ein Keyword? Schließlich müsste es durchgängig belegt werden. Saisonale Schwankungen sind sichtbar, aber weniger stark ausgeprägt als dies mit anderen Lebensmittelkategorien oder Restaurants der Fall sein dürfte.

Ein Klick im lokalen Markt, der nicht ganz unumkämpft ist, dürfte um die 1 Euro kosten, in Ballungsgebieten mit vielen Pizza Take aways, Lieferdiensten, Restaurants umso mehr.

Bei solchen Klickpreisen lohnt sich die Suche nach alternativen Marketingmöglichkeiten neben Pay per Click und Social Media. Als Player in diesem Bereich landet man nach ein wenig Überlegung bei der eigenen Website, die gegebenenfalls als Content Hub funktioniert. Die Top Level Domain .pizza passt dann sehr gut. Der Domainname ist einprägsam, passend, klickstark, denn die zu erwartenden Inhalte sind naheliegend.

Für wen ist die neue Top Level Domain .pizza geeignet?

Wer eine Pizzaria oder einen Lieferdienst mit hauptsächlich italinienischem Essen betreibt, sollte über .pizza nachdenken. Kunden gehen davon aus, dass Pizza als Synonym für eine Reihe anderer Gerichte steht, etwa für Pasta oder auch Salate.

Pizza Lieferdienste können ebenfalls von dieser Top Level Domain profitieren.  

Und: Im Content Bereich lassen sich Pizza Rezepte unter .pizza wunderbar distribuieren.

.pizza 7,49 Euro pro Monat

Genauso wie .restaurant.cafe, .bar kann man .pizza als Endung für einen Domainnamen direkt bei goneo registrieren und als Zusatzdomain in einem E-Mail-, Hosting- oder Server-Paket verwenden.  Domains unter .de sind bei goneo von Haus inklusive, in der Anzahl je nach Paket unterschiedlich.  

Eine eigene Domain ist der erste Schritt zu einem perfekten Webauftritt, der etwas bringt.
goneo hat die passenden Pakete. Tipp: WordPress schnell mit clickStart installieren und anfangen, die Pizzaria-Website aufzubauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.