So finden Hacker heraus, welches CMS Sie nutzen

Sie betreiben eine eigene Website, die mit einem Content Management System gepflegt wird? Dann gehören Sie zu einer Zielgruppe, die für Hacker grundsätzlich interessant ist. In machen Content Management System werden immer mal wieder Sicherheitslücken entdeckt oder man versucht einen Einbruch mit einer Brute Force Attacke, also dem einfach Ausprobieren gängiger Benutzername-Passwort-Kombinationen.
„So finden Hacker heraus, welches CMS Sie nutzen“ weiterlesen

Building a web we can trust – Vortrag re:publika, Berlin (Tipp)

Von heute, 6.Mai 2013 bis übermorgen findet in Berlin die 13. re:publika statt – eine Konferenz, die sich mit dem großen, kulturellen Blick den Themen gesellschaftlicher Wandel durch vernetzte Lebensführung, Interaktivität und kommunikative Mobilität widmet.
Heute nachmittag gibt es von 16.00 bis 16:30 Uhr einen Vortrag „Building a web we can trust“.
Der Vorankündigung nach zu urteilen spricht sich die Vortragende, Mitchell Baker von Mozilla für ein offenes Web aus, das nicht nur aus großen, globalen Einheiten wie Google, Facebook, Amazon und Ebay besteht, sondern in dem auch viele kleine Websites mit vielen Nischenthemen ihren Platz haben und bestehen können: http://re-publica.de/sessions/building-web-we-can-trust
Der Vortrag (in englischer Sprache)  findet auf Stage 1 statt. Daher ist die Hoffnung berechtigt, dass dieser Beitrag Teil des Streamingangebots ist: http://re-publica.de/

Eigene Friendica-Social Media Plattform auf goneo Hosting Account

friendica2
Es gibt Menschen, die die großen sozialen Netzwerke mit Argwohn betrachten: Was passiert mit meinen Daten? Wer kann die wie nutzen? Auch wer gegenüber diesen Fragen sensibel ist, möchte solche Vorteile wie das Teilen von Inhalten oder die Verbindung zu anderen, gleichgesinnten Usern nutzen. An diese Zielgruppe wenden sich die Macher von Friendica.
„Eigene Friendica-Social Media Plattform auf goneo Hosting Account“ weiterlesen

goneo gratuliert dem CERN zu 20 Jahren World Wide Web

20jahrewww
Den 30.4.1993 kann man eigentlich als die Geburtsstunde des World Wide Webs betrachten, denn an diesem Tag hat das CERN Software für das „www“ offiziell freigegeben.
Das CERN ist die Europäische Organisation für Kernforschung. Der Grund, warum ausgerechnet das CERN das WWW „erfunden“ hat, war, dass der dort beschäftige britische Physiker Tim Berners-Lee neben WAIS und Gopher noch ein anderes rechner- und netzwerkgestütztes Information Retrieval System einführen wollte. So stellte das CERN notwendige Softwarekomponenten unter einer öffentlichen Lizenz bereit.
Die einfache Handhabung und die Tatsache, dass die Software zum Betrieb eines entsprechenden Servers kostenlos erhältlich war verhalf dem Web zum Durchbruch und hat viele andere Internetdienste überflügelt.
Die erste Webseite bestand dementsprechend auch aus einer Beschreibung der www-Features und einer Anleitung, wie man einen eigenen Webserver betreiben kann.
Dummerweise ist dem CERN die die eigene erste Webseite, die auf Berners-Lee’s NeXT-Computer lag, verlorengegangen. Daher hat man in Genf ein Projekt zur Wiederherstellung dieses histrorischen Moments aufgelegt: http://first-website.web.cern.ch/.
So könnte die erste Seite ausgesehen haben: http://info.cern.ch/hypertext/WWW/TheProject.html

Wer kennt noch den C64? Heute vor 19 Jahren ging der Hersteller insolvent

Wer kennt nicht noch den legendären, insbesondere in Deutschland sehr erfolgreichen Heim-PC C64? Heute vor 19 Jahren war es vorbei mit der einst bedeutenden Herstellerfirma Commodore. Ein Insolvenzantrag musste gestellt werden, was die eigentlich immer noch erfolgreichen europäischen Firmenableger mit in den Untergang zog.
„Wer kennt noch den C64? Heute vor 19 Jahren ging der Hersteller insolvent“ weiterlesen

Neue Versionen für die clickStart-Anwendungen MGB, Roundcube und OwnCloud

clickstartupdates

Vor kurzem haben wir die Anwendungen, die mit dem goneo clickStart-Feature auf dem eigenen Webspace zu installieren sind, überprüft und einige neue Versionen online gestellt. User von goneo Homepage -Paketen, die eines dieser Open Source Programme auf PHP/MySQL-Basis neu installieren, erhalten die neue Version aufgespielt. Für Nutzer, die MGB, Round Cube oder OwnCloud schon verwenden gilt: Führen Sie bitte ein Update durch. Wie das im einzelnen funktioniert, können Sie den Beschreibungen der jeweiligen Hersteller bzw. Entwicklercommunities entnehmen.
„Neue Versionen für die clickStart-Anwendungen MGB, Roundcube und OwnCloud“ weiterlesen