.amazon-Domains: Der Riese macht ein wenig Druck

Peru Brasilinen Amazonas

Die ICANN bietet Markeninhabern („brands„) die Möglichkeit, eine Top-Level-Domain mit ihrem Markennamen zu nutzen. Seit fünf Jahren gibt es diese Möglichkeit.
Wie der Vice President von Amazon Brian Husemann auf CircleID schreibt, sei Amazon von Anfang an dabei gewesen und habe sich für .amazon-Domains und entsprechende Übersetzungen beworben.
Allerdings wartet Amazon immer noch und zeigt sich nun etwas ungeduldiger.
„.amazon-Domains: Der Riese macht ein wenig Druck“ weiterlesen

Wie will der DomainKing zum Bitcoin-King werden?

Der amerikanische „Domainking“ Rick Schwartz hat eine Reihe von Tweets abgesetzt, die ihn von der nachdenklichen Seite präsentieren.
Schwartz ist einer der bekanntesten Händler von registrierten Domainnamen und hat einige Tausend davon im Portfolio.
Dieses Geschäft ist hochspekulativ und funktionierte in der Vergangenheit sehr gut. Doch die Zeiten haben sich geändert. Das weiß auch Schwartz.
„Wie will der DomainKing zum Bitcoin-King werden?“ weiterlesen

Eine Domain im Wert von 6,9 Millionen Dollar für einen Blog

Klingt großzügig: Das LGBT Center in Los Angeles veröffentlicht auf seiner Website die Mitteilung, dass die Hilfsorganisation nun den Domainnamen gay.com für einen Blog nutzen kann. Der Wert der Domain liegt nach Schätzungen bei 6,9 Millionen US-Dollar – etwa 5,8 Millionen Euro. Ein Chatanbieter stellt sie als Spende zur Verfügung.
„Eine Domain im Wert von 6,9 Millionen Dollar für einen Blog“ weiterlesen

HTC will auch keine eigene Dot-Brand-Domain mehr

Was ist nur mit den Riesenmarken los, die ihre Dot-Brand-Domainpläne wieder aufgeben?
Von McDonald’s und Boots haben wir ja schon erfahren, dass sie keine eigene .mcdonalds beziehunsgweise .boots-Domain haben wollen.
Jetzt reiht sich HTC in die Liste der Unternehmen ein, die nun doch nicht mehr wollen. Die Liste der Rückzieher ist schon 27 Einträge lang.
„HTC will auch keine eigene Dot-Brand-Domain mehr“ weiterlesen

Die Deutschen stehen auf .de-Domains, alle anderen Endungen haben es schwer. Warum eigentlich?

neue Top Level Domains

Vielleicht hast du schon mal einen gut passenden Domainnamen mit einer Endung aus der großen Sammlung der neuen Top Level Domains registrieren wollen – also so etwas wie .tech oder .online. Wenn es um einen generischen Begriff ging, den man sich auch gut als Keyword für SEO vorstellen könnte, dann hast du sicher auch gesehen, dass die Registry dafür richtig viel Geld haben will. Denn: Solche Domains konnten die Registries beliebig als sogenannte „Premiumdomain“ bezeichnen und bepreisen wie sie wollten. Für die Registries offenbar ein lukratives Geschäft, wie eine dieser Registries jetzt mitgeteilt hat.
„Die Deutschen stehen auf .de-Domains, alle anderen Endungen haben es schwer. Warum eigentlich?“ weiterlesen

Verlängerung vergessen: Warum die Domain einer milliardenschweren Marketingfirma nicht mehr funktionierte

Keine Angst! Das kann dir als Kunde bei goneo so nicht passieren: Der amerikanische Online-Marketing-Tools-Anbieter Marketo hat vergessen, eine wichtige .com-Domain zu verlängern. Folge: Viele Tools, die für die Kunden des Unternehmens bereitgestellt werden, funktionierten zeitweise nicht mehr.
„Verlängerung vergessen: Warum die Domain einer milliardenschweren Marketingfirma nicht mehr funktionierte“ weiterlesen

Die .de-Top Level Domain ist die Nummer zwei unter allen Länderdomains – .tk rechnen wir nicht mit

Quelle: Google Earth Tokelau
Bild: Google Earth

Nur eine Länderdomain verzeichnet aktuell mehr Registrierungen als .de, die Länderdomain für Deutschland. Dabei handelt es sich um Chinas .cn-Domain, unter der nach Angaben von Versign 21,4 Millionen Domainnamen registriert sind. Deutschlands .de-Domain kommt nur auf 16,2 Millionen registrierten Domainnamen.
„Die .de-Top Level Domain ist die Nummer zwei unter allen Länderdomains – .tk rechnen wir nicht mit“ weiterlesen