.bio – interessant für Hersteller und Händler nachhaltig produzierter Lebensmittel

Dot bio bei goneo registrieren

Neue Top Level Domains eröffnen die Möglichkeit, einen Produkt- oder Markennamen zu etablieren und schon mit dem Domainnamen die Branche zu benennen, in der man tätig ist.

Die neue Top Level Domain .bio ist ein Beispiel für eine „sprechende“ Benennung der Webadresse.

„.bio – interessant für Hersteller und Händler nachhaltig produzierter Lebensmittel“ weiterlesen

.eu Domains für die europäische Idee

.eu EURid registrieren

.eu ist eine Country Code Top Level Domain (ccTLD) mit geografischem Bezug, die auf Basis des Europäischen Rats und des Europäischen Parlaments eingeführt worden ist.

Prinzipiell kann jeder einen Domainnamen unter .eu registrieren, sei es als natürliche oder als juristische Person. Laut den Registrierbedingungen der zuständigen Registry, der EURid, steht diese Möglichkeit jedem EU-Bürger offen, egal, wo er wohnt.

„.eu Domains für die europäische Idee“ weiterlesen

COVID-19: Deswegen werden gute Domainnamen jetzt noch wertvoller

Domains sind wichtiger denn je

Experten schätzen, dass die durch die Coronakrise bedingten Insolvenzen verzögert eintreten. Für 2021 rechnet Euler Hermes, ein Kreditversicherer, mit einem Plus von 12 Prozent im Vergleich zu 2019. Das entspricht 21.000 Insolvenzen. Sie kommen später zum Tragen, weil staatliche Unterstützung den Prozess verzögert (Quelle: https://www.internetworld.de/technik/corona-krise/unternehmensinsolvenzen-pleitewelle-im-herbst-erwartet-2555780.html)

Heute schon sieht man die Tendenz, dass der stationäre Handel in Innenstädten, denn da ist man auf Laufkundschaft angewiesen ist. Und die bleibt weg.

„COVID-19: Deswegen werden gute Domainnamen jetzt noch wertvoller“ weiterlesen

.cloud ist ein Statement für Zusammenarbeit und neue Technologie

dot Cloud bei goneo registrieren

Wer .cloud als Teil des Domainnamens liest, wird unwillkürlich an Cloud-Computing denken (siehe goneo-Glossar Artikel dazu). Anstatt zahlreiche eigene Rechner in der eigenen Firma zu betreiben, weichen Unternehmen aus verschiedenen Gründen auf Anbieter aus, die sehr große Rechenzentren betreiben und Kapazitäten weltweit vermieten. Das erspart den Unternehmen die Anschaffung und die Betreuung eigener Hardware.

Die direkte Folge ist ein Gewinn an Flexibilität: Kapazitäten an Speicherplatz und Rechenkraft können schnell erweitert und wieder reduziert werden, je nach Bedarf. Digitale Produkte können so sehr schnell wachsen – schnell skalieren, wie man auch sagt. .cloud ist der passende Top Level Domainname für diese Schlüsseltechnologie.

„.cloud ist ein Statement für Zusammenarbeit und neue Technologie“ weiterlesen

Post-Corona-Arbeitswelt: Bürojobber würden auch dauerhaft im Home Office bleiben

work at home

Covid-19 ist ein Virus, der das Potential hat, die Arbeitswelt zu verändern. In den Lockdownphasen der Coriona-Pandemie haben Arbeitgeber überall auf der Welt versucht, Infektionen zwischen Mitarbeitern zu vermeiden, indem diese entgegen aller betrieblichen Gepflogenheiten im Home Office arbeiteten.

Oft wurde in großer Eile das nötige Equipment beschafft und die technischen Voraussetzungen geschaffen. Doch dies scheint bei Nutzern auf Anerkennung zu stoßen.

„Post-Corona-Arbeitswelt: Bürojobber würden auch dauerhaft im Home Office bleiben“ weiterlesen

Zoom in der Kritik: Google verbietet Mitarbeitern die Nutzung

In der aktuellen Corona-Krise, die nun auch die USA voll erfasst hat, schicken viele Unternehmen die Mitarbeiter ins Home Office. Die Teams suchen nach Mittel und Wegen, um miteinander zu kommunizieren und Arbeitsergebnisse zu produzieren.

Viele landen bei der Suche nach geeigneten Kommunikationstools bei Zoom, einer kommerziellen Lösung für Online-Videokonferenzen.

„Zoom in der Kritik: Google verbietet Mitarbeitern die Nutzung“ weiterlesen

Im Krisenmodus: Small Business in Zeiten von Corona

Corona Kriose small business

😷 Es ist aktuell noch nicht absehbar, wie sich die Coronakrise wirtschaftlich auswirken wird. Experten gehen mittlerweile von einer Rezession aus, die Deutschland erfassen wird.

Die Regierung versucht mit Steuergeld einen harten Aufschlag abzufangen und hat vielfältige Programme aufgelegt.

Viele kleine Unternehmen, Alleinselbständige (Freelancer), Restaurant- und Shopbetreiber mussten ihre Aktivität herunterfahren und erleiden massive Umsatzeinbußen. Der Überlebensmodus wurde aktiviert. Was sollte man angesichts der Situation nun unternehmen, um wenigstens mit einem blauen Auge davon zukommen – oder sogar mittel- und langfristig Vorteile zu generieren?

Fünf Punkte, die helfen, durch die Krise zu navigieren.

„Im Krisenmodus: Small Business in Zeiten von Corona“ weiterlesen

Schnelle Websites – aber wie

Episode 2 in Season 2 vom 28.2.2020 dreht sich um die Frage, welche Einflüsse die erlebte Geschwindigkeit einer Website oder einer App bestimmen.

Den goneo Webmacher und Webhosting Podcast hörst du kostenlos auf Apple Podcasts, Stitcher, Spotify und natürlich auch im Podcatcher deiner Wahl dank des RSS-Feeds.

RSS

Jetzt ➡️ goneo Newsletter abonnieren und keine Episode und keine News mehr verpassen.