Wirbel um den Verhaltenscodex für die Entwickler von SQLite

SQLite ist ein Open-Source-Projekt für ein schlankes Datenbanksystem und bietet den Vorteil, Informationen auf dem Server mit SQL-Befehlen speichern und abrufen zu können, auch ohne weitere Software wie etwa MySQL. Wegen des „Code of Conduct“, also einer Art Verhaltensrichtlinie für die Entwickler, ist SQLite in die Diskussion gekommen.
Dass ein Projekt auf alte, religiös basierte Regeln zurückgreift, ist ungewöhnlich. Versuche, das Thema Ethik in der Informationstechnologie zu etablieren, scheinen derzeit aber aktuell zu sein. „Debating Ethics – Dignity and Respect in Data Driven Life“ war auch der Titel der 40. internationalen Datenschutzkonferenz in Brüssel Im Oktober 2018, wo auch „WWW-Erfinder“ Sir Berners-Lee auftrat.
„Wirbel um den Verhaltenscodex für die Entwickler von SQLite“ weiterlesen