Einschränkungen bei gratis Onlinespeicher: Zeit zu handeln

Einschlägige Websites und die Onlineausgaben vieler Computerfachzeitschriften meldeten es bereits: Ein beliebter Gratis-Onlinespeicherdienst mit Sitz in den USA schränkt den Service für den Basisdienst ein. Künftig soll man nur noch mit drei Geräten auf ein Dropbox-Konto zugreifen können. Das ist nicht immer besonders praktisch. Es gibt natürlich Alternativen.

Wer weiß, was mit den Gratis-Diensten passiert…
Bau dir deinen eigenen Online-Speicher!

„Einschränkungen bei gratis Onlinespeicher: Zeit zu handeln“ weiterlesen

Neue Versionen für ownCloud, Nextcloud, Piwik und TYPO3 in goneo clickStart

Es gibt einige Neuigkeiten, was die Webanwendungen angeht, die mit goneo ClickStart aufgesetzt werden können.
clickStart ist ein Feature bei goneo, mit dem du viele beliebte und häufig eingesetzte Webanwendungen sofort installieren kannst  -ohne Download, Entzippen und langwierigem FTP-Upload. Die Anwendung wird gleich richtig konfiguriert. Du musst nur noch eine Datenbank angeben, die du verwenden willst.
„Neue Versionen für ownCloud, Nextcloud, Piwik und TYPO3 in goneo clickStart“ weiterlesen

goneo clickStart mit aktualisierten Onlinespeicher-Anwendungen

Wie schon berichtet, ist vor einigen Tagen Nextcloud 12 erschienen. Ab sofort wird diese Version direkt installiert, wenn man goneo clickStart nutzt. Schon existierende Installationen sollten sich über die eingebaute Updatefunktion auf den aktuellsten Stand bringen lassen.
Zudem ist am 23.5.2017 auch eine neue Version von ownCloud 10.0.1 erschienen. Diese ist nun als clickStart-Anwendung verfügbar.
„goneo clickStart mit aktualisierten Onlinespeicher-Anwendungen“ weiterlesen

Nextcloud 12 ist da


Mit der Versionsnummer 12 erschien gestern ein Update des Onlinespeicheranwendung NextCloud, einem Spinoff von OwnCloud. Beide Projekte wurden vor kurzem getrennt und werden auf eigenen Entwicklungszweigen fortgeführt. Die neue Version lässt sich recht leicht installieren.
„Nextcloud 12 ist da“ weiterlesen

Onlinespeicher sicher halten: Nur aktuelle OwnCloud-Version verwenden

BSI Lagezentrum: Warnung vor gehackten Onlineshops
Das Nationale IT-Lagezentrum im BSI
Quelle: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt erneut vor nicht aktuellen Installationen von ownCloud bzw. der ganz ähnlichen Webanwendung NextCloud. Veraltete Versionen böten Hackern zu viele Angriffsvektoren, um auf Daten zuzugreifen, zu manipulieren oder anderweitig zu verwenden, heißt es in einer heute veröffentlichten Pressemitteilung des BSI.
„Onlinespeicher sicher halten: Nur aktuelle OwnCloud-Version verwenden“ weiterlesen

Desktop-Clients für ownCloud aktualisiert

Wie ZDNet berichtet, hat ownCloud neue Versionen der Desktop-Clients für die Open-Source-Speicheranwendung herausgebracht. Wie es heißt, sollen die neuen Versionen den Arbeitsspeicher effizienter nutzen und die CPU-Last verringern. Zudem sollen die Berechnungen der voraussichtlichen Dauer von Synchronisationsprozessen zuverlässiger sein. Das neue Release (vollständiger Changelog) trägt die Versionsnummer 2.3.0.
OwnCloud ist auch unter den goneo-clickStart-Webanwendungen zu finden. Zudem weisen wir auf das Kombipaket aus Webhosting plus .cloud Domain hin. Alles im Paket kostet bei goneo 8,98 Euro im Monat, initial einmalig 6,98 Euro.
Dafür stehen 50 GB Webspace und 50 GB Mailspace zur Verfügung. Fünf .de-Domains sind zusätzlich inklusive. Alle Server, auf denen wir die Daten unterbringen, befinden sich in unserem Rechenzentrum in Deutschland.

Selbstgehosteter Onlinespeicher bietet mehr Planbarkeit und Flexibilität

Sogenannte „Öffentliche Ordner“ in einem Onlinespeicherdienst sind eine schöne Sache.
Jetzt hat ein sehr bekannter Onlinespeicher-Gratisdienst angekündigt, diese praktische Funktion im Frühjahr 2017 für die nicht zahlenden User im Basisservice einzustellen. Heise Online schreibt„Das könnte vor allem Kunden treffen, die den „Public Folder“ für ein kostenloses Webhosting zweckentfremdet haben.“ Als Webhosting-Anbieter empfehlen wir, den Onlinespeicher selbst zu hosten. Das ist nicht ganz kostenlos, bringt aber eine Reihe von Vorteilen mit sich.

goneo Webhosting Profi bietet viel Platz für eigenen Daten. Damit lässt sich auch ein Onlinespeicher mit OwnCloud oder Nextcloud einfach und günstig realisieren. Wer noch mehr Webspace braucht, nutzt goneo Webhosting Premium. Wie auch der kleinere Bruder, Webhosting Profi, verfügt dieses Paket über SSL-Zertifikate, mit denen der Datentransfer verschlüsselt wird.

„Selbstgehosteter Onlinespeicher bietet mehr Planbarkeit und Flexibilität“ weiterlesen

.cloud und Hostingaccount – zusammen 8,98 Euro im Monat

goneo Kombination Hotingpaket und .cloud Domainname
Die perfekte Kombination: goneo Hotingpaket „Webhosting Profi und eine Dot-Cloud-Domain

Das passt richtig gut: Eine .cloud-Domain und ein Webhosting-Account, auf dem eine Onlinespeicher-Anwendung installiert wird. OnwCloud oder die Abspaltung Nextcloud sind perfekte Kandidaten dafür. Wir empfehlen dafür 50 GB Speicherplatz, eine .cloud-Domain zusammen mit dem Paket goneo Webhosting Profi für 8,98 Euro pro Monat (erhältlich unter http://goneo.cloud).
„.cloud und Hostingaccount – zusammen 8,98 Euro im Monat“ weiterlesen