Neue Releases von Joomla, Nextcloud, ownCloud, Drupa und Matomo für goneo clickStart

goneo clickStart ermöglicht das schnelle und einfache Installieren von vielen Webanwendungen, die besonders beliebt sind und daher besonders häufig eingesetzt werden.

Die Qualität und aktuelle Beliebtheit der Webanwendung erkennt man auch an der Häufigkeit mit der die jeweiligen Hersteller oder Herausgeber Updates liefern. Im Durchschnitt sehen wir bei sehr beliebten Anwendungen jeweils ein Update pro Monat.

„Neue Releases von Joomla, Nextcloud, ownCloud, Drupa und Matomo für goneo clickStart“ weiterlesen

goneo clickStart – neue Releases für Joomla, Prestashop, Nextcloud , Drupal, Roundcube, Matomo

clickstart bei goneo: Anwendungen schnell installieren

clickStart heißt das Feature bei goneo, mit dem jeder Hosting-Kunde schnell und einfach eines der beliebten Webanwendungen wie WordPress, Joomla, Drupal, Typo3 automatisch installieren kann.

Die Herausgeber dieser Open-Source-Softwarepakete bringen in unterschiedlichen Zyklen neue Versionen auf den Markt, die potentielle Sicherheitslücken im Code schließen oder die neue Features und Funktionen beinhalten. Wir haben einige Releases neu aufgenommen. In diesem Beitrag haben wir einige Infos dazu.

„goneo clickStart – neue Releases für Joomla, Prestashop, Nextcloud , Drupal, Roundcube, Matomo“ weiterlesen

goneo-clickStart: Einige Updates für Drupal, Matomo, Joomla, Prestashop, ownCloud, Nextcloud

Zu den wichtigeren Updates, die die Communities hinter den diversen Open-Source-Anwendungen zum Jahresende veröffentlicht haben, gehört Drupal, das nun die Releasenummer 8.8.0 trägt. Mit dieser Version bricht Drupal die Rückwärtskompatibilität zu PHP 5. Die neuen Releases wollen nun PHP 7.x vorfinden.

„goneo-clickStart: Einige Updates für Drupal, Matomo, Joomla, Prestashop, ownCloud, Nextcloud“ weiterlesen

Neue Podcast-Episode: WordPress Release 5.2 Ende April 2019 und ein Ausblick auf Joomla 4

Wir werfen den Blick voraus und wollen einen Blick auf das neue Joomla 4 werfen, für das es inzwischen die siebte Alphaversion gibt. Was Joomla alles ankündigt, erfährst du in dieser Podcast-Episode. Vielleicht verkleinert sich der Abstand in der Verbreitung zwischen WordPress (über 30 Prozent) und Joomla (etwa 4 Prozent) dann wieder ein wenig.

Das Releasetempo bei WordPress bleibt hoch: Der Gutenberg.-Editor hat immer noch eine eigene Versionierung, was etwas seltsam anmutet, weil er ja Teil des WordPress Kerns ist. Aktuell ist Gutenberg Release 5.4. Ende April soll eine neue WordPress-Version folgen.

Mehr Shownotes

Auf diese Veränderungen können sich WordPress- und Joomla-Anwender schon einmal einstellen

Langsam geht die Urlaubszeit zu Ende, die Schulen beginnen wieder und viele kehren an ihre Schreibtische zurück.
Die beiden letzten Episoden mit den Nummern 45 und 46 behandelten Konstante Verbesserungsprozesse (Stichwort Kaizen). Was ist Kaizen? Mehr über Kaizen hier auf Gründerszene.de.  Wir haben Ansatzpunkte vorgestellt, sowie eine mögliche Umsetzung für typische To-Do’s im Online Marketing (SEO, PPC und Content Marketing…) mit Hilfe einer Datenbank.
In Episode 47 sprechen wir konkreter über zwei wichtige Veränderungen, auf die sich  Nutzer der Content Management System WordPress und Joomla schon einmal einstellen können.


Hier findest du weitere Infos und Shownotes.
„Auf diese Veränderungen können sich WordPress- und Joomla-Anwender schon einmal einstellen“ weiterlesen

































Joomla 3.8.7 neu in goneo-clickStart-Webanwendungen

„goneo clickStart“ heißt das Feature, mit dem goneo-Webhosting-Kunden ganz schnell viele wichtige und oft eingesetzte Webanwendungen installieren können.
Damit entfällt die Suche nach der aktuellen Version, einer deutschen Variante und die zeitraubende Download-Entpack-Hochlade-Prozedur. Auch die Installationsroutine führt das clickStart-Tool aus und richtet die Anwendung startbereit ein.
Für das bekannte Content Management System Joomla gab es kürzlich ein Serviceupdate. Nun wird die Version 3.8.7 aufgespielt, wenn man goneo clickStart benutzt. Anwendern, die bereits Joomla im Einsatz haben, sollten umgehend ihr System auf Version 3.8.7 updaten. Auf dieser Seite bei Joomla gibt es entsprechende Update-Pakete.

Joomla empfiehlt Update auf Version 3.8.6

Vor kurzem hat Joomla eine neue Bugfix-Version mit der Nummer 3.8.6 veröffentlicht und empfiehlt, auf diese Version upzugraden. Dies sollte mittels der eingebauten Updatefunktion möglich sein. Ansonsten kann man die neuste Joomla-Version hier herunterladen (als Update- oder Vollinstallationspaket).
Mit 3.8.6 wird auch ein Sicherheitsproblem gelöst, das als „low priority“, aber mit „impact: high“ beschrieben wurde: https://developer.joomla.org/security-centre/723-20180301-core-sqli-vulnerability.html
Offenbar gibt es eine Lücke bei der Typenbehandlung in „User Notes“. Betroffen sind die Versionen  3.5.0 bis 3.8.5. Auch das BSI sprach eine Update-Empfehlung aus.  Ein Angreifer müsse zur Ausnutzung der Sicherheitslücke gültige Zugangsdaten für Ihre Joomla!-Webseite besitzen und die Möglichkeit haben, auf die Verwaltungsoberfläche zuzugreifen, heißt es.

WordPress und Joomla rollen neue Servicereleases aus

Aktuell bietet WordPress die Version 4.9.4 zur Installation an, auch wenn eben (am 5.2.2018) die Version 4.9.3 erschienen war. Ein Fehler scheint noch einer Korrektur bedurft zu haben.
Wir haben Meldungen gelesen nach denen genau dieser Fehler dafür sorgt, dass das automatische Update nicht mehr startet. Ohne manuellen Eingriff würde man immer bei Version 4.9.3 bleiben. Wer also 4.9.3 schon installiert hat, sollte nun manuell im WordPress-Dashboard ein Update auf 4.9.4 anstoßen.
Auch bei Joomla musste kurz nach Erscheinen einer neuen Version ein Bugfixrelease nachgeliefert werden. Gestern erschien 3.8.5, nachdem erst Ende Januar 3.8.4 als stable ausgerollt worden war. Es scheint mit der in 3.8.3 veränderten URL-Umschreibung („Routing System“) Probleme gegeben zu haben. Ziel waren, so heißt es auf der Joomla-de-Seite kürzere URLs ohne IDs. Die Änderung wurde zurückgerollt.
Wie immer ist ein vollständiges Backup vor solchen Änderungen ratsam.