Einführung von PHP 7 auf Webserver Business und Business Plus Produkten

In der zweiten Januarwoche des Jahres 2016 werden wir schrittweise das neue PHP 7 für alle Hosting- und Serverkunden einführen.

PHP 7 verspricht unter anderem Geschwindigkeitsvorteile und einen effizienteren Umgang mit dem Arbeitsspeicher. Einige Test von Entwicklern und Enthusiasten sehen eindrucksvoll aus.

Rückwärtskompatibilität

Allerdings gibt es Brüche mit der Rückwärtskompatibilität von PHP 7. Aktuelle Joomla-Versionen (3.4.n) werden nicht mit PHP 7 laufen. Die aktuelle Long Term Support Version von Typo3 7 sollte hingegen schon PHP 7-kompatibel sein.
PHP-7-Kompatibilität

Viele weitere Anwendungen werden nicht PHP-7-fähig sein, sondern müssen unter PHP 5 weiterbetrieben werden. Es ist aber damit zu rechnen, dass bald neue Versionen dieser Anwendungen erscheinen werden. Bei goneo können Sie die PHP 5 in einer entsprechenden Unterversion weiter verwenden.

Von vielen Anwendungen ist bekannt, dass sich die Entwicklerteams aktiv mit der Mihgration des Codes beschäftigen, so zum Beispiel bei WordPress (die aktuelle Version sollte bereits unter PHP 7 lauffähig sein) und Joomla, das Anfang 2016 mit der Version 3,5 so weit sein will.

Speziell mit dem Typo3- CMS war bei uns während der Bedienung im Backend nicht unbedingt ein Geschwindigkeistvorteil zu spüren. Von daher erscheint ein Umstieg noch nicht dringlich, aber das sollte vielleicht jeder Webseitenbetreiber im Einzelfall ausprobieren. Schließlich gibt es viele verschiedene Konfigurationen mit Plugins, Templates oder Erweiterungen der Grundinstallationen der Anwendungen.

Bereitstellung und Aktivierung

Wir werden PHP 7 bereitstellen, wenn Sie es benutzen möchten, schalten Sie bitte die Version selbst im goneo Kundencenter um. Sie können so PHP 7 mit Ihrer Anwendung testen. Falls es nicht funktionieren sollte, können Sie auch jederzeit auf eine frühere PHP-Version zurückschalten.

Auswahl im Kundencenter, Menüpunkt „Webserver"

PHP 7.0 steht spätestens am Ende der Update-Woche als Auswahl zur Verfügung. Sie können dann im goneo Kundencenter auf diese Version umschalten. Das Auswahlmenü findet man unter dem Punkt „Webserver“.

Die neue Version wird über das CGI (Common Gateway Interface) angesprochen. Ob PHP via CGI angesprochen wird oder als Apache-Modul integriert ist, entscheidet darüber, ob man eigene Konfigurationen mit der Htaccess-Datei (Modul) oder über eine php.ini-Datei im jeweiligen Verzeichnis einsteuert.

PHP 5.6 wird Standardversion und ersetzt 5.5

Die Version PHP 5.5, die bei goneo zur Zeit standardmäßig als Modul im Apache-Webserver integriert ist, wird mit PHP 5.6 ersetzt. Beide Versionen ähneln sich stark, so dass kein Eingreifen erforderlich sein dürfte. Auch eventuelle eigene Konfigurationen, die mit der Htaccess-Datei realisiert sind, können so beibehalten und verwendet werden.

In diesem Zuge werden wir das Betriebssystem updaten und auch MySQL von der Version 5.5 auf Version 5.6 migrieren. Einige Anwendungen wie die neue Magento-Version setzen MySQL 5.6 voraus. Damit sind für den Betrieb von aktuellsten Magento-Version auf goneo Servern die Voraussetzungen gegeben.

Voraussichtliche Downtime

Für große Datenbanken wird die Verschiebung der Inhalte etwas länger als dies bei kleineren Datenbanken der Fall ist. Daher können wir die voraussichtliche Ausfallzeit Ihrer Website leider nicht angeben. Es ist mit einigen Minuten bis zehn Minuten zu rechnen.
Diese Diskussion wurde geschlossen.