Updates für die goneo-clickStart Webanwendungen WordPress, Joomla und Matomo

Ab sofort liefern wir mit dem goneo-clickStart-Feature für folgende Webanwendungen neue Versionen:

  • WordPress 5.8.2
  • Joomla 4.0.4
  • Matomo 4.6.2

Bei WordPress 5.8.2 handelt es sich um ein Release, das keine neuen Funktionen einführt. Mit dieser Veröffentlichung werden einige Reihe von Fehlern und Sicherheitsproblemen beseitigt. Neue Features sind erst mit der Version 5.9 zu erwarten.

Joomla 4.0.4 erschien Ende Oktober 2021. Die neue Hauptversion 4 gibt es seit Sommer 2021. Bestehende Joomla Webseiten kann man zu Joomla 4 migrieren. Voraussetzung ist, man hat die Vorversion bis zum Release 3.10 gebracht. Falls man noch Joomla 2.5 verwendet, soll auch damit eine Migration auf die Version 4 möglich sein.

Joomla 4 verspricht einen verbesserten Medienmanager und Editor, anpassbare E-Mail-Vorlagen, Barrierefreiheit, eine neue Suchfunktion und modernen Code für mehr Sicherheit. Außerdem liegt nun mehr Fokus auf SEO und schnelleren Seitenladezeiten. Auch die Arbeitsabläufe (Workflows) sollen optimiert worden sein.

Matomo ist ein Open Source Webanalysetool und ein Ersatz für Google Analytics. Matomo, das früher Piwik hieß, lässt sich auf eigenen Servern und Webhostingpaketen betreiben. Damit bleiben die erhobenen Daten in der eigenen Zuständigkeit. Eine Übertragung auf andere Server findet nicht statt.

In der Version 4.6 von Matomo haben die Macher die Darstellung der Website-Ziele und der Berichte dazu verbessert. Auch der sehr hilfreiche Tag Manager hat Updates erhalten.

goneo-clickStart-Anwendungen installierst du mit wenigen Klicks. Das kannst du im goneo-Kundencenter anstoßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.